Öffentlichkeitsarbeit

Ökowerk Mai 2017

Am 21.05.2017 fand im Ökowerk Berlin wieder das große Frühlingsfest statt mit vielen Info-Ständen rund um das Thema Natur. Auch der LV Berlin hatte wieder seinen Stand aufgebaut und war mit Harris Hawks, Frettchen, unseren Aufstellern und jeder Menge Info's zum Thema Falknerei und Beizjagd vorort. Besonders viele Familien mit Kindern interessierten sich für unser Thema und so war der Tag auch für uns eine gelungene Veranstaltung.  

 

Marianne Gabriel, Falknermeisterin LV Berlin    

Ökowerk Teufelssee 2016

Am 22. Mai fand im Ökowerk Teufelssee ein großes Fest statt. Traditionsgemäß hatte der DFO Berlin auch diesmal wieder einen Stand dort aufgebaut. Da meine Vögel diesen Sommer Nachwuchs haben und deshalb an keiner Öffentlichkeitsarbeit teilnehmen können, fragte ich bei den Kollegen nach und war wirklich überwältigt von der regen Teilnahme. Karl-Heinz, Kathrin, Stephan und Andrea K. kamen mit ihren Harris Hawks und Kuno, Andrea B., Antonius und Juri waren zur Unterstützung dabei. Karl-Heinz hatte auch noch Präparate mitgebracht und unsere Aufsteller rundeten den Stand ab. Ich hatte meine drei Frettchen dabei und auch für unser leibliches Wohl hatten alle Leckeres zusammengetragen. So haben wir einen schönen Tag dort verbracht und konnten vielen Interessierten aller Altersklassen die Greifvögel und die Beizjagd näher bringen.  

 

Marianne Gabriel, Falknermeisterin LV Berlin    

700 Jahre Reitweiner

700 Jahre Reitweiner Geschichte

  Das große Festjahr anlässlich der ersten urkundlichen Erwähnung Reitweins im Jahre 1316 fand am Sonnabend, den 21.Mai 2016 mit zahlreichen Veranstaltungen seinen Höhepunkt. Als Falkner sind wir regelmäßige Gäste der Reitweiner Jäger und haben auch deshalb gerne die Einladung angenommen und mit Harris und Hund die Jägerschaft in der Öffentlichkeit unterstützt. Das Interesse an der Falknerei war groß, zumal die meisten "Reitweiner" uns bei unseren Beizjagden schon oft aus der Ferne beobachtet haben. Auch ist unsere 1. Oderbruchbeize, die im November 2014 stattgefunden hat, immer noch ein Gesprächsthema im Ort.


Claudia und Ronny Krupp

Dahlemer Feld - Grunewald 2014

Am 22.12.2014 waren Kathrin (mit Linus), Kuno (mit Johanna) und Marianne (mit Hannah) wieder zu Gast bei Antonius im Grunewald, im Rahmen der Führung "Mit den Augen des Habichts". Es war wieder eine gelungene Veranstaltung, bei der am Ende ein Kaninchen zur Strecke kam.

 

Marianne Gabriel

Verbandsbeize in Gatow 2014

Am 6.12.2014 konnten wir uns wieder zu unserer Berliner Verbandsbeize auf den Rieselfeldern in Gatow einfinden. Bei allerschönstem Nikolauswetter zogen die drei angetretenen Aktiven Ronny, Kuno und Marianne, sowie Dr. Henning als Revierleiter und eine Schar interessierter Begleiter los ins Revier. Werner bereitete währenddessen, wie immer, bereits unseren Mittagsimbiss vor. Leider ist der Kaninchenbestand nicht mehr so hoch wie er einmal war und so dauerte es ein bißchen, bis wir befahrenen Baue finden konnten. Noch vor der Mittagspause konnte Hannah ein Kaninchen erbeuten, was ihre Falknerin sehr froh machte! Nach der gemütlichen Mittagspause haben unsere Frettchen noch ordentliche Strecken in den Bauen zurückgelegt und auch das eine oder andere Kaninchen zum Springen bewegt. Trotzdem blieb es bei dem einen Kanin am Ende auf der Strecke. Mit einem gemütlichen Essen beim Italiener klang der schöne Beiztag dann aus.

 

Marianne Gabriel

Waldschule Teufelssee

In der mit interssierten großen und kleinen Menschen gut gefüllten Waldschule Teufelssee waren Kathrin, Juri und ich am 26. Januar 2014 zu einer Öffentlichkeitsarbeit angemeldet. Leider konnten wir unsere Tiere bei einer Tageshöchsttemperatur von -10° nicht mitbringen. Aber wir hatten vier unserer Aufsteller mitgebracht sowie etliche Bücher, Flyer, Falknereizubehör, Federn, Frettchenkisten u.v.m. als Anschauungsmaterial dabei. Es war eine schöne Veranstaltung, die, trotz der anfänglichen Enttäuschung über das Fehlen der angekündigten Greifvögel und Frettchen, allen Teilnehmern viele Informationen gab und gut gefallen hat. Im kommenden Herbst werden wir dann mit den Vögeln und Frettchen nocheinmal dort sein.

 

Marianne Gabriel, Kathrin Berger-Birresborn, Juri Mielke

Grunewald 2013

Am 22.12.2013 begleiteten Ronny, Kathrin und ich mit unseren Vögeln Antonius bei seiner Führung "Mit den Augen des Habichts" in den Grunewald. Wir hatten für diesen Tag eine Ausnahmegenehmigung zum Beizen auf Kaninchen auf dem Dahlemer Feld. Die Führung war wieder gut von Jung und Alt besucht und, nachdem Antonius mithilfe eines Bussard-Präparates Einiges zur Biologie der heimischen Greifvögel erklärt hatte, wanderten wir gemeinsam zum Dahlemer Feld. Kathrin und ich flogen unsere Harris Hawks in Kompanie und Linus konnte ein Kaninchen schlagen. Als Nächstes hatte Ronny's Habicht mit einem scharfen Jagdflug Erfolg. Hannah musste etwas länger warten, da der Frettmann etwas länger im Bau verharrte, konnte dann aber auch noch ein Kaninchen fangen. So waren alle Falkner zufrieden und die Zuschauer hatten "Beizjagd live" erlebt.

 

Marianne Gabriel  

Waldschule Plänterwald

Am 17.Februar 2013 waren wir zu Gast in der Waldschule Plänterwald. Dort werden regelmäßig Familien-Sonntage veranstaltet, die dann jeweils unter einem bestimmten Motto stehen. Diesmal war das Motto „Greifvögel“. Abgesehen davon, dass uns das Team der Waldschule sehr herzlich und hilfsbereit aufnahm und mit Kaffee versorgte, machte uns diese Veranstaltung besonderen Spaß, da die Besucher (darunter viele Kinder) sehr interessiert waren und viele kluge Fragen stellten. Nachdem man sich die lebendigen Vögel und Frettchen ausgiebig angesehen hatte und alle Fragen beantwortet waren, konnte man in den Räumen der Waldschule auch noch einige Präparate bestaunen. Schließlich gab es unter Anleitung die verschiedensten Bastelarbeiten zum angesagten Motto, die auch mit nachhause genommen werden konnten.

 

Marianne Gabriel, Kathrin Berger-Birresborn, Juri Mielke, Lilli Birresborn

 

Hannah, Linus, und die Frettchen Lilli, Lucy und Frettmann

Ökowerk 2013

Am 10.02.2013 unterstützten wir Antonius, der eine Führung im Grunewald leitete. Die Veranstaltung trug den Titel „Mit den Augen des Habichts“. Wir trafen uns auf dem Parkplatz am Ökowerk, wo Antonius zunächst mithilfe eines Mäusebussard-Präparates die biologischen Grundlagen der Greifvögel erklärte. Dann wanderten wir gemeinsam mit etwa 25 interessierten Zuschauern – darunter auch einige Kinder - zum Dahlemer Feld. Unterwegs gab es viele Spuren und Zeichen, die Antonius den interessierten Gästen erklärte. Unsere Harris Hawks waren schon fast beim Mausergewicht angekommen, so dass wir sie leider nicht fliegen lassen konnten. Aber wir schlieften ein Frettchen in einen Kaninchenbau ein um den Leuten wenigstens die Vorarbeiten zu einem Jagdflug demonstrieren zu können. Nach einiger Zeit sprang dann auch ein Kaninchen aus dem Bau und lief unbehelligt davon. Einige Zeit später erschien auch das Frettchen wieder und wir konnten den Rückweg antreten. Alle Teilnehmer waren zufrieden und fanden die Veranstaltung sehr gelungen.

 

Marianne Gabriel, Kathrin Berger-Birresborn  

Aufpäppeln eines Eulenpfleglings

Einige von Kathrins aufgepäppelten Pfleglingen